Zu meiner Person

Startbild für Hompage

“Ich freue mich darauf, in diesem Jahr als Ihr Kan­di­dat für die Alter­na­tive für Deutsch­land (AfD) im Wahlkreis 3 – Heili­gensee, Kon­rad­shöhe, Tegelort – für die Wahlen zum Berlin­er Abge­ord­neten­haus anzutreten.”

Aktuelles

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons

🇩🇪 Tag der deutschen Ein­heit – Ein Moment des Zusam­men­halts, des Mutes und der Hoff­nung 💙🌟

Heute feiern wir nicht nur den Fall ein­er Mauer, son­dern auch das Erheben unser­er ganzen Nation. Der Tag der deutschen Ein­heit erin­nert uns an jenen bewe­gen­den Moment unser­er Geschichte, als unser geteiltes Deutsch­land wieder eins wurde. Dieser Tag ist ein Sym­bol für das Über­winden von Hin­dernissen, für unseren Mut und für die Macht unser­er Gemein­schaft.

Wir wollen heute innehal­ten und über die unzäh­li­gen Geschicht­en nach­denken, die in jenen dun­klen Zeit­en des Kalten Krieges geschrieben wur­den. Geschicht­en von Fam­i­lien, die getren­nt waren, von Lieben­den, die nicht zueinan­der kom­men kon­nten, von muti­gen See­len in unser­er Mitte, die ihre Frei­heit riskierten, um eine bessere Zukun­ft zu suchen. Doch aus dieser Dunkel­heit ist ein neues Licht erwacht, ein neues Deutsch­land, in dem wir entschlossen waren, unsere Wun­den zu heilen und gemein­sam vor­wärts zu gehen.

In der heuti­gen Zeit, in der die Welt mit neuen Her­aus­forderun­gen und Unsicher­heit­en kon­fron­tiert ist, soll­ten wir diesen Geist des Mutes, der Einigkeit und der Entschlossen­heit in uns tra­gen. Jede Gen­er­a­tion ste­ht vor ihren eige­nen Prü­fun­gen, und den­noch zeigt uns unsere Geschichte, dass wir, wenn wir zusam­men­hal­ten, jede Krise über­winden kön­nen.

Lasst uns also am heuti­gen Tag nicht nur unsere Ver­gan­gen­heit feiern, son­dern auch in die Zukun­ft blick­en. Eine Zukun­ft, die wir gemein­sam gestal­ten kön­nen. Ein Deutsch­land, das in sein­er Vielfalt, in sein­er Kreativ­ität und in seinem Zusam­men­halt stärk­er denn je ist. Eine Gemein­schaft, in der wir bere­it sind, uns den Her­aus­forderun­gen unser­er Zeit zu stellen und sie mit der­sel­ben Entschlossen­heit zu über­winden, mit der wir einst die Mauer niederg­eris­sen haben.

Wir glauben an uns. Wir glauben an unsere Fähigkeit, zu lieben, zu hof­fen und gemein­sam Brück­en zu bauen. Lasst uns diesen Tag der deutschen Ein­heit als Erin­nerung und als Verpflich­tung betra­cht­en. Als Erin­nerung an das, was war, und als Verpflich­tung für das, was noch kom­men mag.
Lasst uns mutig sein. Lasst uns gemein­sam träu­men. Lasst uns die Zukun­ft gestal­ten. 💙 🤝🇩🇪

#tagderdeutsch­enein­heit #zusam­men­halt #hoff­nung #mutzurzukun­ft #AfD
Mehr dazuSiehe weniger

8 Monate vor 
🇩🇪 Tag der deutschen Einheit – Ein Moment des Zusammenhalts, des Mutes und der Hoffnung 💙🌟  Heute feiern wir nicht nur den Fall einer Mauer, sondern auch das Erheben unserer ganzen Nation. Der Tag der deutschen Einheit erinnert uns an jenen bewegenden Moment unserer Geschichte, als unser geteiltes Deutschland wieder eins wurde. Dieser Tag ist ein Symbol für das Überwinden von Hindernissen, für unseren Mut und für die Macht unserer Gemeinschaft.  Wir wollen heute innehalten und über die unzähligen Geschichten nachdenken, die in jenen dunklen Zeiten des Kalten Krieges geschrieben wurden. Geschichten von Familien, die getrennt waren, von Liebenden, die nicht zueinander kommen konnten, von mutigen Seelen in unserer Mitte, die ihre Freiheit riskierten, um eine bessere Zukunft zu suchen. Doch aus dieser Dunkelheit ist ein neues Licht erwacht, ein neues Deutschland, in dem wir entschlossen waren, unsere Wunden zu heilen und gemeinsam vorwärts zu gehen.  In der heutigen Zeit, in der die Welt mit neuen Herausforderungen und Unsicherheiten konfrontiert ist, sollten wir diesen Geist des Mutes, der Einigkeit und der Entschlossenheit in uns tragen. Jede Generation steht vor ihren eigenen Prüfungen, und dennoch zeigt uns unsere Geschichte, dass wir, wenn wir zusammenhalten, jede Krise überwinden können.  Lasst uns also am heutigen Tag nicht nur unsere Vergangenheit feiern, sondern auch in die Zukunft blicken. Eine Zukunft, die wir gemeinsam gestalten können. Ein Deutschland, das in seiner Vielfalt, in seiner Kreativität und in seinem Zusammenhalt stärker denn je ist. Eine Gemeinschaft, in der wir bereit sind, uns den Herausforderungen unserer Zeit zu stellen und sie mit derselben Entschlossenheit zu überwinden, mit der wir einst die Mauer niedergerissen haben.  Wir glauben an uns. Wir glauben an unsere Fähigkeit, zu lieben, zu hoffen und gemeinsam Brücken zu bauen. Lasst uns diesen Tag der deutschen Einheit als Erinnerung und als Verpflichtung betrachten. Als Erinnerung an das, was war, und als Verpflichtung für das, was noch kommen mag.
Lasst uns mutig sein. Lasst uns gemeinsam träumen. Lasst uns die Zukunft gestalten. 💙 🤝🇩🇪  #TagDerDeutschenEinheit #Zusammenhalt #Hoffnung #MutZurZukunft #AfD

Auch an diesem Woch­enende wieder die AfD Reinick­endorf auf der Straße, in Frohnau und der Res­i­den­zs­traße haben wir viele Gespräche geführt.
#AfD #reinick­endorf
Mehr dazuSiehe weniger

8 Monate vor 
Auch an diesem Wochenende wieder die AfD Reinickendorf auf der Straße, in Frohnau und der Residenzstraße haben wir viele Gespräche geführt.
#AfD #reinickendorfImage attachment

Fotos von Alter­na­tive für Deutsch­land Lan­desver­band Berlin — AfD Berlins Beitrag  Mehr dazuSiehe weniger

8 Monate vor 
Image attachmentImage attachment+3Image attachment

Com­ment on Facebook

Früher wur­den wir auch zu lan­desweit­en Stammtis­chen ein­ge­laden. Ich erin­nere mich mit großer Freude an den Ratskeller Charlottenburg.

Ich hoffe, die Hütte war knüppelvoll 😉😉😉😎😎😎

Beim „Tag des offe­nen Rathaus“, die Frak­tion der #AfD #Reinick­endorf im Ein­satz, tolles Wet­ter, tolle Stim­mung und jede Menge Zus­pruch Mehr dazuSiehe weniger

8 Monate vor 

Beim „Tag des offe­nen Rathaus“, die Frak­tion der #AfD #Reinick­endorf im Ein­satz, tolles Wet­ter, tolle Stim­mung und jede Menge Zuspruch  Mehr dazuSiehe weniger

8 Monate vor 
Beim „Tag des offenen Rathaus“, die Fraktion der #AfD #Reinickendorf im Einsatz, tolles Wetter, tolle Stimmung und jede Menge Zuspruch

Com­ment on Facebook

💙🇩🇪🎈🎈🎈🎈🇩🇪💙

🇩🇪💙💙🇩🇪🇩🇪💙💙🇩🇪🇩🇪💙💙

Super weit­er so 👍👍

Wir ste­hen an eur­er Seite ✌️Nur die AfD

Load more
Was mir poli­tisch am Herzen liegt!

Die Wahlen zum Bun­destag und zum Abge­ord­neten­haus am 26. Sep­tem­ber 2021 wer­den für ganz Deutsch­land, für Berlin und nicht zulet­zt auch für Sie ganz per­sön­lich in Heili­gensee, Kon­rad­shöhe und Tegelort von entschei­den­der Bedeu­tung sein. Sie haben es in der Hand, darüber zu entschei­den, ob die chao­tis­che Poli­tik von Rot-Rot-Grün in Berlin fort­ge­set­zt, oder sog­ar – wie es ver­schiedene Mei­n­ung­sum­fra­gen möglich erscheinen lassen – auf ganz Deutsch­land aus­gedehnt wird, oder ob in Berlin und im Bund kün­ftig eine bürg­er­liche Poli­tik des gesun­den Men­schen­ver­standes betrieben wird.

Lassen Sie mich an den Beispie­len Woh­nungspoli­tik, Verkehrspoli­tik und Rechtsstaat­sprinzip verdeut­lichen, welche poli­tis­chen Prob­leme mir beson­ders am Herzen liegen.

  1. Woh­nungspoli­tik

In den let­zten 10 Jahren ist die Bevölkerung Berlins um rund 10 % gewach­sen. Trotz­dem wer­den immer weniger Woh­nun­gen gebaut und genehmigt (in Reinick­endorf 2020 sog­ar nur 305 Woh­nun­gen!). Fach­leute hal­ten hinge­gen zur Deck­ung des Bedarfs den Neubau von 80.000 Woh­nun­gen jährlich (!) für notwendig. Statt alles zur Behe­bung dieses Man­gels zu tun (Ausweisung neuer Bauge­bi­ete, bessere per­son­elle Ausstat­tung der Bauämter), disku­tiert Rot-Rot-Grün, ob kün­ftig noch Ein­fam­i­lien­häuser erlaubt wer­den, oder set­zt auf untaugliche Maß­nah­men wie den ver­fas­sungswidri­gen Mietendeck­el. Dieser hat erwartungs­gemäß zu ein­er deut­lichen Reduzierung des Woh­nungsange­bots geführt. Damit mis­sachtet Rot-Rot-Grün im Übri­gen auch Art. 28 Abs. 1 der Berlin­er Ver­fas­sung, der den Berlin­er Sen­at zur Schaf­fung angemesse­nen Wohn­raums und sog­ar aus­drück­lich zur Förderung der Bil­dung von Wohneigen­tum verpflichtet. Auch hier ist Berlin Schlus­slicht: Nur 15 % der Berlin­er Haushalte wohnen in den eige­nen Vier Wän­den (bun­desweit: 46 %, EU-weit: 70 %). Dabei ist selb­st­genutztes Wohneigen­tum ger­ade jet­zt beson­ders wichtig, denn es schafft Ver­mö­gen, schützt vor Infla­tion, steigen­den Mieten und Alter­sar­mut. Es ist daher drin­gend erforder­lich, mehr Berlin­er von Mietern zu Eigen­tümern zu machen. 

2. Verkehrspoli­tik

Ger­ade für am Stad­trand gele­gene Ort­steile wie Heili­gensee, Kon­rad­shöhe und Tegelort ist eine gute Verkehrsan­bindung beson­ders wichtig. Ich selb­st fahre sehr gern Rad und finde deshalb den Aus­bau von Rad­we­gen und die Schaf­fung von sicheren Abstellplätzen an U- und S‑Bahnstationen wichtig. Aber anders als Rot-Rot-Grün glauben machen will, wird das Fahrrad andere Verkehrsmit­tel nur ergänzen, aber nicht erset­zen kön­nen. Die Vorstel­lung, etwa die Berlin­er Innen­stadt kün­ftig mit Las­ten­fahrrädern ver­sor­gen zu kön­nen, ist schlicht welt­fremd. Alle Teile Berlins und vor allem die Innen­stadt müssen auch von den Außen­bezirken her gut erre­ich­bar sein. Dabei wird auch kün­ftig das Auto eine wichtige Rolle spie­len. Eine Poli­tik, die dem Auto durch den Rück­bau von Hauptverkehrsstraßen, die Errich­tung von Pop-Up-Rad­we­gen oder willkür­liche Ampelschal­tun­gen „den Raum nehmen“ will, verken­nt, dass in unser­er altern­den Gesellschaft immer mehr Men­schen – ger­ade auch in den Außen­bezirken – auf indi­vidu­elle Mobil­ität angewiesen sein wer­den. Die Lösung kann daher nicht in der ein­seit­i­gen Bevorzu­gung einzel­ner Verkehrsträger, son­dern nur in einem gle­ich­berechtigten Miteinan­der liegen, um den Berliner­in­nen und Berlin­ern – entsprechend ihren indi­vidu­ellen Bedürfnis­sen – die freie Wahl zwis­chen den Verkehrsmit­teln zu ermöglichen.

3. Rechtsstaat­sprinzip 

Vor allem in der Woh­nungs- und Verkehrspoli­tik zeigt Rot-Rot-Grün eine sehr beden­kliche Hal­tung zum Rechtsstaat und zum Grundge­setz. So war die Entschei­dung des Bun­desver­fas­sungs­gerichts zur Nichtigkeit des Mietendeck­els eine Nieder­lage mit Ansage – führende Ver­fas­sungsrechtler hat­ten von vorn­here­in auf die fehlende Geset­zge­bungskom­pe­tenz Berlins für das Mietrecht aufmerk­sam gemacht. Und zu der Frage, ob ein nachträglich­er Ein­griff in beste­hende Mietverträge mit der Eigen­tums­garantie von Art. 14 GG vere­in­bar ist, hat das Bun­desver­fas­sungs­gericht noch nicht ein­mal Stel­lung nehmen müssen … Prob­lema­tisch ist dabei vor allem die Absicht, es wider besseres Wis­sen „ein­fach ein­mal darauf ankom­men zu lassen“, ob man mit ein­er ide­olo­giegetriebe­nen und erkennbar ver­fas­sungswidri­gen Geset­ze­sausle­gung durchkommt. Die gle­iche Ein­stel­lung zeigt sich etwa bei den Pop-Up-Rad­we­gen, die ohne jede Rechts­grund­lage und unter Umge­hung gel­tenden Pla­nungsrechts qua­si über Nacht ein­gerichtet wur­den. Für eine der­art unbeküm­merte Ein­stel­lung gegenüber dem Grundge­setz und anderen Recht­snor­men fehlt mir jedes Ver­ständ­nis. Geset­ze sind (im Rah­men gängiger Inter­pre­ta­tion­s­möglichkeit­en) einzuhal­ten, und das Grundge­setz gilt abso­lut und kann nur mit Zwei­drit­telmehrheit und nicht durch eine „kreative Inter­pre­ta­tion“ geän­dert werden.

Trotz der großen Wahler­folge sind wir auf das Engage­ment Frei­williger und auf finanzielle Zuwen­dun­gen von unseren Unter­stützern angewiesen. Mit Ihrer Spende helfen Sie uns, unsere poli­tis­chen Ziele in Reinick­endorf voranzubringen. 
Unser Spendenkon­to:
AfD Reinickendorf
Berlin­er Sparkasse
IBAN: DE44100500000190614447
BIC: BELADEBEXXX